Jagelowitz


Alexander F. Jagelowitz

Biografie


Geboren 1938 in Kaunas, Litauen

Lebt und arbeitet in Hamburg
Schaffensschwerpunkt:
Malerei, Wandmalerei, Grafik

1957 Studium an der Hochschule für Bildende Künste in Posen und 1960 an der Warschauer Kunstakademie bei Prof. Artur Nacht-Samborski. Diplom mit Auszeichnung.
1981 siedelt Jagelowitz nach Hamburg über und ist seitdem Mitglied im Bundesverband Bildender Kunstmalerinnen und Kunstmaler e.V., Hamburg

Seit 1968 stellt er seine Werke im In- und Ausland aus.

Seine Arbeiten sind in zahlreichen Museen und Privatsammlungen vorhanden.

Jagelowitz erhielt unter anderem folgende nationale und internationale Preise:

1969 1. Preis bei der Gesamtpolnischen Malereiausstellung
1972 1. Preis „Kopemikus 500“, Allenstein, Polen
1980 1. Preis „Medaille des Präsidenten“, Allenstein, Polen
1981 1. Preis „Medaille des Präsidenten“, Allenstein, Polen
1994 1. Preis „Europäischer Poesie-Wettbewerb“, Hamburg
2014 1. Preis  Int. Malerei-Biennale, Hamburg



 
 
Galerie Kunststätte am Michel
Kulturaustausch Hamburg-Übersee e.V.